Island 16.07.2016

Island 16.07.2016, hier die Fotos:

Island 16.07.2016
Alles hat ein Ende nur die Wurst.. und das gilt auch für den Regen. Als wir morgens aufwachen, strahlt uns zwar nicht die Sonne entgegen, aber es regnet und stürmt zumindest nicht mehr. Der Weg führt uns noch einmal in Richtung des Kap Dyrhólaey, in dessen Nähe wir erneut imposante Felsformationen bewundern.
Felsen, Island
Auch Basaltformationen sind hier zu finden und wir sind nicht die Einzigen, die dieses Motiv zu nutzen wissen.
Basalt, Braut und Bräutigam, Island
Wir fahren weiter in Richtung des Vatnajökull, dem größten Gletscher Europas (außerhalb der Polargebiete). Die Strecke führt uns durch schier endlose Landschaften, die durch Lavaflächen oder durch eine Art Sandwüste geprägt sind. Bei dem einsetzenden Nieselregen wirkt es fast mystisch. Wir durchqueren Kirkjubaejarklaustur und kurz danach sind die ersten Ausläufer des Vatnajökull in Sicht. Schon jetzt sehr beeindruckend. Wir fahren im Skaftafell-Nationalpark auf den Campingplatz und gehen als erstes zum Svartifoss, der gleich um die Ecke liegt.
Svartifoss, Island
Vom Camping ist der Blick auf eine Gletscherzunge frei. Morgen wollen wir Eisberge gucken, jetzt tanken wir erstmal Kraft, es gibt Nudeln. Gute Nacht!!
Route 16.07.2016, Copyright Google Maps

Keine Kommentare:

Kommentar posten